Galerie

Die Universitätsschule zeigt sich im klassizistischen Baustil, auch wenn im Innern einige reine Elemente des Art déco zu sehen sind. Errichtet wurde sie zwischen 1923 und 1936 nach dem Entwurf des Architekten Joaquín Pla Laporta. Das Gebäude befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Trockenböden der TuchfabrikReal Fábrica de Paños. Diese Einrichtung trieb bereits im Jahre 1855 gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Schaffung einer technischen Schule voran, um so Facharbeiter und Unternehmer auszubilden, die mit den neuen industriellen Techniken vertraut waren. Kurz vor der Einweihung 1936 wurde das Gebäude durch den spanischen Bürgerkrieg zur Kaserne und mehrere Monate später in ein Militärkrankenhaus unter dem Namen Schwedisch-Norwegisches Hospital umgewandelt, dies dank der humanitären Hilfe, die diese Länder der spanischen Republik leisteten. Die Schule für Industriesachverständige unterstand ab 1972 der Polytechnischen Universität Valencia und wurde 1994 zur Universitätshochschule, deren Einrichtungen auf die Industriegebäude an der Placeta de Ferrándiz y Carbonell ausgedehnt wurden.
Mehr Informationen
Zeitplan

Überprüfen Sie die Zeitpläne im Web: www.alcoyturismo.com