Kirche Des Heiligen Antonio

Main image

Galerie

Entspricht einem architektonischem Ensemble und besteht aus dem Kloster San Antonio de Padua - eine Franziskanerstiftung aus dem 16. Jh. -, die nachträglich errichtete Kirche (erste Hälfte des 17. Jh.) und dem Platz (17. Jh.). Dieses Ensemble erlitt erhebliche Shäden während des Erbfolgekrieges, des Unabhängigkeitskrieges und des Spanischen Bürgerkrieges.

Die Vorderseite in dorischer Ordnung fällt aufgrund einer beliebten bogenförmigen Mauernische auf, die ein modernes Bildnis des Heiligen San Antonio de Padua beherbergt. Der Grundriss zeigt die Form eines lateinischen Kreuzes innerhalb eines Rechtecks mit einem Hauptschiff und 8 Seitenkapellen.Der Aufriss besteht aus Pilastern in dorischer Ordnung auf Säulenfüssen.

Der Kirche, fällt ein grosses mit Bibelszenen emailliertes Kreuz über dem Hauptaltar auf. Sie wurde 1990 von einem deutschen Goldschmied, Egino Weiner, von dem verschiedene Werke im Museum des Vatikan ausgestellt sind, gemeißelt. Der herausragende Glockenturm links von der Kirche bildet einen Teil der Fassade. Er ruht auf Pilastern im dorischen Stil und weist vier Rundbögen auf.

Das Kloster wurde wahrscheinlich auf der ursprünglichen Kapelle der “Mare de Déu dels Desemparats” erbaut. Im Spanischen Bürgerkrieg wurde der größte Teil der Kirche zerstört. Heute bleibt nur noch das Kloster, ein Teil des den Innenhof umgebenden und aus Kalkstein und Mauerwerk errichteten Kreuzgangs sowie die aus Quadersteinen errichtete Fassade, die aufgrund der gößeren Widerstandskraft der verwendeten Baumaterialen besser erhalten blieben. Der Rest des Kreuzgangs zeigt die ursprüngliche zweistöckige Fassade wobei insbesondere der Aufriss mit seinen vier eleganten mit Toscasteinpilastern umgebenen Rundbögen auffällt. Ferner fallen auch die Überreste eines Simses mit einem Fries, Kragsteinen und einem hervorragenden Obersims auf, bei denen auf der oberen Seite elegante rechteckige durch Pilaster getrennte Fenster ersichtlich werden. Wahrscheinlich schmückten einige Freskomalereien das Gewölbe des Kreuzganges mit Passagen aus dem Leben des Heiligen Franziskus.

Mehr Informationen

Zeitplan

Nur während der Messe und anderer Kirchlicher Aktivitäten geöffnet.
Arbeitstage: 8:00 Uhr und 20:00 Uhr
Samstags und Vesper von Feiertagen: 20:00 Uhr
Sonntags und Feiertage: 8:00, 10:00 und 20:00 Uhr