Ermita Santa Lucía y San Benito

Main image

Galerie

Auf dem Gipfel des Monte de San Benito befindet sich eine kleine Eremitage, von deren Aussichtspunkt aus man die komplette Provinz Castellón überblicken kann.

Die Ermita de Santa Lucía y San Benito liegt in der Sierra de Irta auf einer Höhe von 312 Metern und wurde Ende des 17. Jahrhunderts erbaut. Ihre Architektur gleicht dem valencianischen Barockstil. Darüber hinaus befindet sich neben der Eremitage ein Gebäude, das früher eine Herberge mit Pilgerzimmern, Pferdeställen und zwei Brunnen auf dem Platz war.

Auf den Aufstieg zur Ermita de Santa Lucía y San Benito folgt eine angenehme Belohnung, da man von ihrem Aussichtspunkt aus eine unglaublichen Panoramablick genießen kann. Ein Ort, von dem aus Sie die Columbretes-Inseln sehen können und Baix Maestrat sowie die Plana Alta unter Ihren Füßen spüren werden.

Auch heute noch werden die Heiligen bei einer Pilgerfahrt, Messe und Prozession am 11. Juni zu Ehren von San Benito und am 13. Dezember zu Ehren von Santa Lucia verehrt.

Die Eremitage verfügt auch über ein ethnologisches Interpretationszentrum, in dem die archäologische Stätte Santa Lucía besichtigt werden kann und Reproduktionen der bei den Ausgrabungen geborgenen Funde ausgestellt sind. Dazu gehören Keramikstücke, Gold- und Silberarbeiten und Konstruktionen aus verschiedenen Epochen.