Stadtkern

Main image

Galerie

In Burriana erwartet den Besuchern abgesehen vom großen kulturellen Reichtum und den Stränden auch eine ausgedehnte touristische Besichtigungstour, auf der man die Geschichte sowie das künstlerische und kulturelle Erbe der Stadt entdecken kann. Vom etwas mehr als 51 Meter hohen Glockenturm bietet sich ein herrlicher Blick über die gesamte Region La Plana. Der Glockenturm wurde im XV. Jahrhundert neben der Erlöserkirche im primitiven gotischen Stil errichtet. 1969 wurde das Bauwerk zum nationalen Kunstdenkmal erklärt. Besondere Erwähnung findet das restaurierte ehemalige Kloster La Merced, das zum historischen Bauwerk der Provinz erklärt wurde und in dem inzwischen das Kulturhaus untergebracht ist. Und natürlich darf man bei einem Besuch in Burriana auf keinen Fall das berühmte Orangenmuseum vergessen. In diesem in Europa einzigartigen Museum wird der Geschichte und Tradition des Orangenanbaus Tribut gezollt, welcher die wirtschaftliche Grundlage der Stadt bildet. Wir beenden unsere Besichtigungstour an der Kirche San José, einem Bau des Karmeliterordens aus dem XIX. Jahrhundert, der in seinem Innern mit erhabenen Altären von großem künstlerischem Wert aus mehrfarbigem Holz geschmückt ist. In Burriana befindet sich auch eine bedeutende Stiftung, die sich der Förderung der bildenden Künste widmet. Diese Stiftung, die Fundación Fandos Burriana, ist in einem Jugendstilhaus vom Anfang des XIX. Jahrhunderts untergebracht und verfügt über eine bedeutende Kunstsammlung mit Werken von Künstlern aus der Provinz.