Galerie

Das Gotteshaus wurde auf zwei älteren Tempeln aus dem 14. Jh. erbaut. Es befindet sich am Ende einer schönen Promenade und zählt derzeit zur Kategorie der Basiliken. Im Inneren des Gebäudes findet sich die Darstellung der Stadtpatronin, der Gottesmutter Mare de Déu del Lledó, eine Nachbildung eines Bildnisses der hl. Jungfrau, das der Überlieferung nach ein Bauer beim Ackern auf seinem Feld gefunden hat. Zudem sind Gold- und Silberschmiedearbeiten, Skulpturen, Stickereien und Gemälde zu besichtigen.
Mehr Informationen
Zeitplan

Montag bis Samstag von 8:30 bis 13:00 Uhr und von 17:00 bis 20:00 Uhr. Sonn- und Feiertage von 9:30 bis 13:30 Uhr.
Überprüfen Sie Freitag Nachmittag und Samstag für Hochzeiten.