Das ethnologische Museum von Alpuente

Main image

Galerie

Entdecken SIe alles, was Alpuente in seinem ethnologischen Museum verbirgt und erfahren Sie mehr über die überraschende Geschichte des Ortes.

Mehr Informationen

Zeitplan

Samstags: 12 bis 14 Uhr.

Sonntags: 12 bis 14 Uhr. Samstagnachmittag im Winter um 16 Uhr und im Sommer um 17 Uhr. In den Monaten Juli und August sind jeden Tag Besuche möglich (Information im Gemeinderat).

Alpuente ist ein Reiseziel voller Geschichte, Kultur und Natur. Wenn Sie einige der Geheimnisse des Ortes lüften möchten, sollten Sie im ethnologischen Museum beginnen.

Dieses Museum befindet sich in einem antiken arabischen Ofen aus dem 14. Jahrhundert. Er war noch bis zum letzten Drittel des 20. Jahrhunderts in Betrieb und die unglaublichen gotischen Bögen sind noch heute erhalten.

Das Völkerkundemuseum von Alpuente zeigt eine große Ausstellung von bäuerlichen Gegenständen, Küchenutensilien, die im Alltag der Menschen der Region verwendet wurden und sogar Fossilien. Es ist eines der Zentren der Zusammenarbeit der Bevölkerung, da ein Teil des Inhalts, der sich in diesem Museum befindet, von den Einwohnern selbst gespendet wurde.

Wenn Sie mehr wissen möchten, bietet Alpuente eine Tour zu einigen der emblematischsten und geschichtenträchtigsten Gebäude. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Burg, die sich auf dem Gipfel des Berges befindet. In den Ruinen dieser Festung können Sie Überreste römischen und arabischen Ursprungs sehen, wie Zisternen oder Brunnen. Der am besten erhaltene Teil der Burg ist jedoch der Turm der Veleta. Auf dieser Route können Sie auch die Erzpriesterliche Kirche Nuestra Señora de la Piedad besuchen, die zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert erbaut wurde

Mittelalterliche Bögen, ein Aquädukt, die Ermita de la Purísima... All das und noch viel mehr können Sie in dem charmanten Dorf Alpuente entdecken. Ein Ort mit einem großen historischen und kulturellen Erbe.