Día de los locos

Main image

Galerie

Am 28. Dezember, das spanische Datum des Tages der unschuldigen Kinder, feiern in Jalance den „Tag der verrückten Männer“. Das Fest wurde zum ersten bekannten Mal am Anfang des 17. Jahrhunderts gefeiert. So sagen die Daten der Bücher in der Kirche, aber man glaubt, es ein früheres Feiern wegen der Wichtigkeit der Feste geben könnte.

Am Anfang des Tages wird ein Bürgermeister zwischen den verrückten Männer gewählt. Sie werden von Gruppen von Jungen vertreten. Früher mussten diese Jungen den Kriegsdienst verweigern aber heutzutage diese 18-jährige Jungen erhalten nur die Tradition.

Das Fest fängt ganz früh mit viel Laut durch die Straßen des Dorfes an. Dann gehen sie bis dem Rathaus, wo der Bürgermeister erlaubt, dass der neue fiktive gewählte Bürgermeister von Jalance das Dorf für 24 Stunden regiert. Die verrückten Männer gehen dann auf die Straße mit einigen Musikanten und alle tragen nachlässige Kleidungen und schimken sie sich die Gesichte. Sie klopfen an, bitten Beiträge zu den Feste, klettern die Balkonen hoch, tanzen mit den Frauen, locken Leute aus den Kneipen, halten den Verkehr auf und tanzen mit den Fahrer, schminken die Gesichte der Nachbarn und Besucher... und falls Sie ihnen Geld geben, machen sie alles, was Sie wollen. Das Fest wird auf der Straße während des ganzen Tages gelebt und bis spät in der Nacht, als sie eine große Party feiern. Während dieser Nacht bezahlt man den Verrückten Männer, um sie mit alle zu tanzen und verschiedene Paare zusammenzubringen: Leute die getrennt oder ledig sind, die niemals miteinander sprechen, die niemals tanzen, die zu schüchtern sind, um mit einigem Mädchen zu tanzen... Alles ist hier erlaubt und diese Nacht ist einer der lustigsten im ganzen Jahr.

Mehr Informationen

Zeitplan

Festividad de los Santos Inocentes