Ermita de la Virgen de la Consolación

Main image

Galerie

Sie wurde im 18. Jahrhundert vor einem der Kreuze aus dem 1335 (Erscheinung vom Kreuz) auf der Küste dank der besonderen Initiative von einem katalanischen Ehepaar (Sierra-Ríos) gebaut. Das ganze Gebäude ist ein Rechteck. An der Fassade gibt es eine Tür, die den Zugang in die Kirche und die anderen Räumlichkeiten erlaubt. Die Kirche hat einen Grundriss mit lateinischem Kreuz und kurze aber breite Arme. Die Vierung wird mit einer Halbkugel auf Schalen bedeckt. Die Mauern bestehen aus Stein und die Arme verfügen über ein Tonnengewölbe. Hinter der Figur der Jungfrau findet man einen typischen Raum des valencianischen Barocks. Man kann ihn durch die rechte Seite des Altarraums und eine doppelte Treppe erreichen. Die Dekoration gehört auch zum 18. Jahrhundert. Es ist ganz interessant, weil sie das Wunder „Milagro de los Corporales“ erzählt. Im 1957 gehörte die Kapelle wegen dem testamentarischen Erbe zu dem Rektor Alfons Roig. Nach dem Tod des Rektors gehört die Kirche heutzutage zum Bezirksrat.

Mehr Informationen

Zeitplan

De lunes a Domingo de 10:00 a 20:00 h.