Título: Fachada de la antigua fábrica de cerámica Juan Bautista Huerta Aviñó, El Arte

Main image

Galerie

Juan Bautista Huerta Aviñó war ein erfahrener Keramiker von diesem funkelnden Stil und benutzte auf der Beschichtung dieses Gebäudes (1922) die dekorativen Möglichkeiten der goldenen und kobaltblauen Kacheln auf weißem Hintergrund. Damit erreichte er eine einzigartige Fassade, die auch eine Werbereklame der Produkten der Fabrik war.

Die Hauptthemen der Paneele beziehen sich auf den guten Kommerz (von Merkur und seine Attribute vertreten), die Produktivität (Füllhörner voller Keramikstücke) und die gute Arbeit (die Vase der Alhambra, das beste mögliche Keramikstück damals). Der Sockel wurde mit der Mosaiktechnik, ein deutlicher Einfluss der Werke von Gaudí, gemacht. Auf ihm kann man das Baudatum des Gebäudes lesen: 1922.

Das Gebäude hatte zwei Funktionen. Es war eine Fabrik auf der Rückseite der Fassade und das Haus des Keramikers im ersten Stock. In 1924 vergrößerte man das Haupt gebäude mit einem zweiten Teil, der im hispano-arabischem Stil aus den Gipswerke von der Alhambra dekoriert war.

Dieses Gebäude bietet Platz für das Museo de Fotografía de Manises (MUMAF), wo die Sammlung von Carlos Sanchís mit fast 3.000 Exempläre von Kameras, Projektoren, Zubehöre und Laborgeräte von den letzten Dekaden des 19. Jahrhunderts bis heutzutage ausgestellt ist.

Das Museum bietet auch viele lokale fotografische Dokumentation, die bei einer ständigen Ausstellung bleibt. Das MUMAF hat auch einen Raum für temporäre Ausstellungen.

Mehr Informationen

Zeitplan

Horario del museo: lunes, 10.00 a 14.30 h; de martes a viernes, 10.00 a 14.30 h y 16.00 a 19.00 h; sábados, de 10.0 a 13.00 h; domingos, cerrado