Botanischer Garten von València

Main image

Galerie

Entdecken Sie den botanischen Garten der Universität von València, ein Ort mit mehr als 3000 Bäumen von fünf verschiedenen Kontinenten.

Der botanische Garten der Universität von València ist aus einem Obstgarten für den Botanikunterricht entstanden und wurde im 16. Jahrhundert angelegt.

Im 18. Jahrhundert, im Zusammenhang mit den Ideen der Aufklärung und der Unterstützung bestimmter Organisationen wie die Real Sociedad Económica de Amigos del País, wurde der neue, dem wissenschaftlichen Fortschritt besser angepasste Garten im sogenannten Huerto de Tramoyeres außerhalb der Mauern in der Carrer de Quart angelegt.

Der Professor für Botanik Felix Pizcueta verbesserte zwischen 1829 und 1863 die Sammlungen und ermöglichte die Akklimatisierung exotischer Pflanzen. Kurze Zeit später wurde der Garten bis zum Paseo de la Pechina erweitert, wo das Gewächshaus La Balsa errichtet wurde.

Heutzutage verfügt der Botanische Garten über eine bedeutende botanische Sammlung mit etwa 3000 Baum- und Pflanzenarten aus allen fünf Kontinenten. Von Palmen und tropische Bäumen über Kakteen bis hin zu andere Wüstenpflanzen ist alles dabei.

Mehr Informationen

TYPEN

Gardens