Palacio Arzobispal

Main image

Galerie

Der erzbischöfliche Palast wurde in der Zeit vom 15. bis 17. Jahrhundert im gotischen Renaissance-Stil erbaut. Bis zu seiner Säkularisierung durch Mendizábal war es die Sommerresidenz der Erzbischöfe von Valencia. Bis heute ist nur der noble Teil des Palasts erhalten geblieben. Besonders erwähnenswert ist die Freitreppe, in deren Wand die Grabsteine des römischen Friedhofs, der sich am Ort des heutigen Kirchplatzes befand, eingebaut sind. Am Portal des Palasts kann man auch das in schwarzem Alcublas-Stein gemeißelte Wappen der Habsburger bewundern.