Alte Burg Und Magdalena-Kapelle

Main image

Galerie

Auf dem Hügel de la Magdalena, vom Castell Vell und der Ermitage de la Magdalena aus, haben Sie einen spektakulären Blick auf die Plana.

Castelló de la Plana birgt viele Reize. Einer davon ist das weiße Bild der Ermita de la Magdalena, umgeben von den Überresten der alten Burg, die als Castell Vell bekannt ist, auf der Spitze des Hügels La Magdalena.

Möchten Sie ein wenig mehr über die Geschichte dieses Monuments erfahren? Das Castell Vell ist eine Festung islamischen Ursprungs aus dem 10. Jahrhundert, die auf dem Gipfel des Hügels von La Magdalena liegt, von wo aus Sie einen spektakulärer Blick auf La Plana, umgeben von den Überresten der Mauern, haben. Diese Burg hat eine unregelmäßige, gestaffelte Form und passt sich dem Gelände an. Die Besichtigung des Castell Vell ist kostenlos, und dank der Restaurierung der Burg und des Interpretationszentrums bieten die Ruinen einen beeindruckenden Einblick in die Vergangenheit. So wird das gesamte historische Vermächtnis von Castelló de la Plana von Generation zu Generation weitergegeben.

Auf dem Hügel La Magdalena befindet sich auch eine Eremitage, die den gleichen Namen trägt, die Eremitage von La Magdalena. Das Besondere ist, dass sie in den Fels gebaut wurde. Der erste Tempel stammt aus dem 15. Jahrhundert und besteht aus zwei unregelmäßigen Schiffen, der Herberge und einem runden Turm, der als Glockenturm dient. Liebhaber der Architektur erfreuen sich besonders an dem Eingangsportikus oder den Wandmalereien im Inneren.

Heutzutage kommen die Einwohner von Castellón am dritten Fastensonntag im Rahmen der Wallfahrt Les Canyes zur Eremitage La Magdalena.

Sowohl das Castell Vell als auch die Eremitage von La Magdalena sind als Stätten von kulturellem Interesse katalogisiert. Sie sind zwar frei zugänglich, aber der Besuch muss vorher gebucht werden.

Mehr Informationen

Zeitplan

La visita al castell es exterior. Para la ermita, concertar visita.