València in 3 Tagen - das Programm für eine unvergessliche Reise

valencia in 3 tagen
Wie viele Tage braucht man, um eine neue Stadt zu besuchen? So viele, wie Sie wollen! Wir schlagen Ihnen ein tolles Programm vor, um in nur drei Tagen den Charme von València zu erleben.

València ist eine Stadt zum Entdecken und Genießen. Umso wichtiger ist es doch, die Reise so zu planen, dass man auch ja nichts verpasst, oder? Die Hauptstadt des Turia ist gerade deswegen als Reiseziel so beliebt, weil sie vor Geschichte und Kultur nur so strotzt. Also, machen Sie sich bereit, jede Ecke der Stadt auf einer 3-Tages-Reise zu erkunden. 

Was man in València in 3 Tagen sehen kann

Tag 1: die Altstadt  

Einer der wichtigsten Stopps auf dieser Route ist natürlich das historische Zentrum der Stadt. Hier gibt es so viel zu sehen, da sollten Sie ruhig fast einen ganzen Tag einplanen! Die zahlreichen Werke und Monumente werden Sie durch verschiedenste architektonische Stile führen und mit auf eine Reise in die Vergangenheit nehmen.

Eines der wichtigsten Gebäude für die Valencianer ist die Kathedrale von València, ein echtes architektonisches Wahrzeichen der Stadt. Auch wenn bereits ihr Äußeres unglaublich beeindruckend ist, sollten Sie unbedingt hineingehen, denn der größte Schatz befindet sich im Inneren: die Kapelle des Heiligen Kelches. In diesem eindrucksvollen Relikt treffen Geschichte und Kultur aufeinander und erzählen eine spannende Geschichte.

Die Plaza de la Reina und die Plaza de la Virgen sind weitere Stationen, an denen Sie vorbeikommen werden und die wunderschöne Architektur der Gebäude bewundern können. Und wenn Sie die Stadt aus der Höhe betrachten wollen, können Sie die 207 Stufen des Miguelete bis nach ganz oben hinaufsteigen.

Weiter führt unser Weg entlang der Calle Caballeros, bis zur Pfarrkirche San Nicolás de Bari und San Pedro, die auch als die Sixtinische Kapelle Valèncias bekannt ist. Dieses Gebäude ist ein einzigartiges Monument aus Kunst und Architektur, das Gotik und Barock vereint. Wenn Sie Malerei mögen, sollten Sie diese Sehenswürdigkeit unbedingt mit auf Ihrer Route einplanen. 

Die Lonja de la Seda (Seidenbörse) ist ein weiteres Muss. Es handelt sich um eines der herausragendsten Werke der zivilen gotischen Architektur von Pere Compte. Außerdem verbirgt sich hinter ihren Mauern eine lange Geschichte, und zwar die der Entwicklung Valèncias zum europäischen Zentrum der Seidenindustrie. Im Inneren befindet sich das Museo de la Lonja. Ein Museum, in dem Sie die verschiedenen Arten von Webstühlen, die damals verwendet wurden, sowie eine große Sammlung von Textilstücken bestaunen können. 

Wenn wir dann die Gotik hinter uns lassen, kommen wir zur Moderne. Schon von außen verschlägt es einem beim Anblick des Mercado Central nahezu die Sprache. Stellen Sie sich also vor, was Sie erwartet, wenn Sie hineingehen! Das Paradies der valencianischen Gastronomie, ein Ort, den Sie mit allen fünf Sinnen genießen können.

Diesen Tag beenden wir dann mit einem Besuch im Stadtviertel del Carmen, welches die Verbindung zwischen Geschichte und Moderne darstellt. Hier können Sie die verschiedenen Theater, urbane Kunst, Freizeitangebote und Restaurants der Stadt besuchen. Zu guter Letzt sollten Sie sich eine Pause bei einem guten Vermut gönnen. 

Tag 2: Ciutat de les Arts i les Ciències, der Strand und die Marina

Nachdem wir also an Tag eins einen Teil der Geschichte der Stadt kennengelernt haben, konzentrieren wir uns am zweiten von unseren drei Tagen in València auf ihre futuristische Seite - und zwar in der Ciutat de les Arts i les Ciències. Dieser charakteristische Kulturkomplex ist bereits Teil der unverwechselbaren Skyline Valèncias und wurde von dem Architekten Santiago Calatrava entworfen. Sollen wir auf Entdeckungstour gehen?

Angefangen bei den Geheimnissen der Wissenschaft, die Sie im Museu de les Ciències lüften können, geht es weiter bis zum Meeresgrund des Oceanogràfic, wo Sie Delfine, Haie und andere Bewohner des Mittelmeers beobachten können. Wenn Sie schon einmal vor Ort sind, können Sie auch die Gelegenheit nutzen und sich einen der Filme ansehen, die im Hemisfèric gezeigt werden. 

Am Nachmittag ist es dann Zeit sich zu entspannen und die Strände der Stadt kennenzulernen. Da wären beispielsweise La Malvarrosa und der Stadtstrand von Cabanyal. Sie können auch in La Marina de València spazieren gehen und einen magischen Sonnenuntergang mit dem Meer im Hintergrund genießen. 

Tag 3: Der Naturpark Albufera

Um Ihren Besuch in València mit einem echten Highlight zu beenden, müssen Sie unbedingt den Naturpark Albufera besuchen. Ein authentisches ökologisches Paradies nur 10 Kilometer von der Stadt entfernt. Lernen Sie mehr über die lokalen Traditionen und machen Sie eine angenehme Fahrt in einem der typischen Boote, während Sie die beeindruckende Flora und Fauna entdecken, die dieses kleine valencianische Paradies umgibt. 

Vergessen Sie auch nicht, einige der typischen Gerichte dieser Gegend zu probieren. Da wäre beispielsweise ein gutes All i pebre, Reis mit Aal oder die köstliche valencianische Paella. Dieses Naturschutzgebiet wird Sie überraschen und Ihnen die Schönheit Valèncias aus einer anderen Perspektive zeigen.

 

València an 1 Tag besuchen

Wenn Sie nur einen Tag Zeit haben, um diese vielfältige Stadt zu erkunden, machen Sie sich keine Sorgen! Wir haben auch die besten Tipps für Sie herausgesucht, wenn Sie València an nur einem Tag besuchen möchten. Wichtig ist allerdings, dass Sie früh aufstehen, damit Sie Zeit haben, ihre wichtigsten Seiten kennenzulernen.

Auch wenn Sie nur 24 Stunden Zeit haben, sollten Sie unbedingt die Altstadt besuchen. Bei einem Spaziergang in dieser Gegend können Sie die wichtigsten Denkmäler und Gebäude von großer Bedeutung besichtigen. Wenn Ihnen nicht so sehr nach Laufen ist, ist das ebenfalls kein Problem. In València können Sie die Stadt auch mit dem Fahrrad erkunden. Es gibt viele Optionen, beispielsweise mit Valenbisi, Segway oder Buggys, Sie haben die Qual der Wahl! Wenn Sie bis zum alten Flussbett des Turia gehen können Sie dann entspannt entlang einer der grünen Lungen der Stadt spazieren, bis Sie die Ciutat de les Arts i les Ciències erreichen. Hier können Sie sein Museum, das Oceanogràfic oder das Hemisfèric besuchen. 

Für eine Mittagspause empfehlen wir den Hafenbereich, wo Sie die angenehme mediterrane Brise genießen können, während Sie eine leckere Paella oder andere beliebte Köstlichkeiten der mediterranen Küche probieren. Eine Alternative ist der Naturpark Albufera. Auch hier gibt es einige der typischen Gerichte des Fischerdorfes zu kosten. Zum Abschluss des Tages können Sie dann auf einem Fischerboot einen magischen Sonnenuntergang genießen. Gar nicht schlecht für einen Rundgang an nur einem Tag, oder?

Haben Sie alles geschafft, was Sie sich vorgenommen haben? Was hat Ihnen in der Stadt am besten gefallen? Wenn Sie sich fragen, was man in València in 3 Tagen sehen kann, haben Sie hier die Antwort. Und wenn Sie etwas nicht gesehen haben: keine Sorge, es ist ein Reiseziel, zu dem Sie immer wieder gerne zurückkommen werden wollen.