Sehenswertes in der Provinz Castellón: eine 5-Tages-Reise

sehenswertes in der provinz castellon
Die Provinz Castellón bezaubert durch ihre zahlreichen Kontraste. Sie brauchen nur die Küste entlang wandern oder im Landesinneren auf Entdeckungstour gehen und werden überrascht sein, von den zahlreichen Geschichten und Bräuchen, die dieses wunderbare Reiseziel umgeben. Kommen Sie mit?

Wo auch immer Sie in Castellón hinschauen, Sie werden auf die überraschendsten Orte und Ecken stoßen. Genau deswegen möchten wir nicht, dass Sie etwas verpassen und haben Ihnen eine Reiseroute für 5 Tage in dieser Provinz zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und gestalten Sie Ihren Aufenthalt ganz nach Ihrem Geschmack. Entdecken Sie alles was die Küste, das Landesinnere, die Städte und die Dörfer der Provinz Castellón zu bieten haben.

Sehenswertes in Provinz Castellón bei einer Reise von 5 Tagen 

Tag 1 und 2: Was man im Norden von Castellón unternehmen kann

Zu Beginn unserer Reise durch die Provinz Castellón werden wir zwei traumhafte Tage an der Nordküste verbringen. Allein hier gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Reisezielen und Aktivitäten, die es auszuprobieren gilt. Also, machen Sie sich bereit, einige wirklich magische Orte zu entdecken. 

Einer davon ist Vinaròs. Hier können Sie die paradiesischen Buchten, die Altstadt und die köstliche lokale Küche genießen - reisen Sie nicht weiter, ohne die berühmten Garnelen von Vinaròs zu probieren! Wenn Sie gesättigt sind, können Sie dem Paseo de Ribera folgen. Ein Weg, der das gesamte Küstengebiet verbindet und den Zugang zu den Klippen erleichtert, von wo aus Sie wunderbare Aussichten und einen traumhaften Sonnenuntergang beobachten können. 

Der nächste Stop ist in Alcalà de Xivert/Alcossebre. Da dieser Ort sowohl ganz nah am Meer als auch an den Bergen liegt, ist er zu einem besonders beliebten Reiseziel geworden. Hier können Sie wunderbare Wanderrouten durch die Sierra de Irta machen oder an unberührten Stränden und Buchten, wie der Cala Mundina oder der Cala Ribamar, verweilen.

Wenn Sie lieber das Landesinnere erkunden möchten, sollten Sie Culla einen Besuch abstatten. Eine Stadt, in der Sie Geschichte, Tradition und Kultur erleben können. Man muss nur durch die gepflasterten Straßen schlendern, um die Ruhe des Alt Maestrat zu spüren. Nicht umsonst gilt es als eines der schönsten Dörfer Spaniens! Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen und machen Sie sich auf Entdeckungstour durch diesen charmanten Ort und erfahren Sie mehr über seine mit den Tempelrittern verbundene Geschichte. Besonders empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang ein Besuch bei der Burg.

Peñíscola ist ein weiteres Reiseziel, auf unserer Route durch die Provinz Castellón. Auch hier lohnt es sich, einen Stop einzulegen, die traumhafte Kulisse mit der Burg Papa Luna zu genießen und ein Erinnerungsfoto zu machen. Machen Sie einen Spaziergang durch das historische Viertel und gönnen Sie sich eine Pause an den Stränden und Buchten. Was könnte man sich für einen perfekten Urlaub mehr wünschen?

Unser letzter Halt im Norden der Provinz Castellón ist in Torreblanca. Diese Gemeinde mit all ihren Farben, der Sonne und dem Meer hat sich zu einem bei Touristen besonders beliebten Reiseziel entwickelt. Hier können Sie in unberührten Buchten schnorcheln gehen und die wilde Natur mit den spektakulären Kieselstränden des Naturparks Prat de Cabanes-Torreblanca erkunden. Bei einem Spaziergang durch die Straßen der Stadt gibt es außerdem an jeder Ecke urbane Kunst zu bestaunen. Achten Sie auf die Spitzen der Gebäude und betrachten Sie die bunten Kunstwerke und Wandmalereien. 

All diese Reiseziele werden Sie mit ihrem ganz eigenen Charme begeistern, egal welches Sie besuchen. Planen Sie ein oder zwei Tage für diesen Teil der Reise ein, um die authentische mediterrane Atmosphäre zu genießen, die sie so sehr charakterisiert. Und dann  - kann es weitergehen! Bereit?

Tag 3: Els Ports im Landesinneren von Castellón

Auf Ihrer Reiseroute sollten Sie unbedingt einen Tag einplanen, um die Schönheit der Landschaften und Dörfer des Landesinneren von Castellón zu entdecken. Morella, die Hauptstadt von Els Ports, ist ein echtes Wahrzeichen der Provinz. In dieser kleinen Gemeinde werden Sie bereits beim ersten Schritt hinter die Stadtmauern von ihrem mittelalterlichen Flair begeistert sein.

Wussten Sie, dass dieses Reiseziel in der Region Els Ports außerdem als eines der schönsten Dörfer Spaniens gilt. Das muss man gesehen haben! Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen werden Sie sich wie auf einer Reise in die Vergangenheit fühlen und durch verschiedene Aktivitäten und Wanderrouten können Sie das Dorf bis in den letzten Winkel erkunden. Genießen Sie auch die umliegende Natur und tanken Sie frische Luft!

Ein weiteres Reiseziel im Landesinneren ist Forcall. Diese Gemeinde liegt in dem Tal, das durch den Zusammenfluss des Bergantes, des Caldes und des Cantavieja gebildet wird. Diese idyllische Landschaft zwischen Bergen von Kiefern und Steineichen ist eine wahre Märchenkulisse. 

In dieser Gegend der Region Valencia können Sie bereits bei einem einfachen Spaziergang einige sehr wertvolle religiöse Gebäude entdecken, unter anderem die Einsiedelei La Consolación. Hier können Sie auch den ältesten, noch funktionierenden Ofen Europas sehen! Wir empfehlen Ihnen, die Route El Groc zu begehen, die Sie durch den faszinierenden Roman von Víctor Amela aus Forcallano - La hija del capitán Groc (Die Tochter des Kapitän Groc) - auf eine spannende Reise in die Vergangenheit mitnimmt.

Unser letzter Vorschlag für Tag drei ist Ares del Maestrat. Dieses Reiseziel rühmt sich einer unvergleichlichen Geschichte und eines beeindruckenden kulturellen und natürlichen Reichtums. Die levantinische Höhlenkunst wird Sie in die prähistorische Zeit zurückversetzen, um die Ursprünge dieser Gemeinde zu entdecken. Abgesehen davon sollten Sie auch die Burg, den Fischmarkt oder die Kirche Asunción besuchen. Nicht zu vergessen die traumhaften Aussichtspunkte und die natürlichen Plätze, die diesen Ort umgeben. Da wäre zum Beispiel der Naturpark de la Mola d'Ares, auf 1321 Metern Höhe und von wo aus Sie einen spektakulären Panoramablick über die gesamte Region geboten bekommen.

Tag 4: Zurück an die Küste von Castellón

Weiter geht es in Oropesa del Mar. Diese Gemeinde an der Küste von Castellón fällt dadurch auf, dass sie durch ein Kap - das denselben Namen trägt - in zwei Hälften geteilt wird. Im Norden finden Sie kilometerlange, unberührte Strände, die ideal zum Unterwasserfischen und Tauchen sind. Im Süden hingegen wird die Küste schroffer und ist von beeindruckenden Klippen geprägt.

Wie man von dieser Gemeinde aus nach Benicasim kommt? Auf der grünen Route! Eine Route direkt am Mittelmeer, die Sie entlang  einiger unberührten Buchten führt, in denen Sie ungestört schwimmen können. Benicasim ist dann wie gesagt der nächste Stop. Hier liegen Kultur, Musik und Entspannung in der Luft. Sie können nicht nur das Meer genießen, sondern auch die Berge und den Naturpark Desert de les Palmes. Hier bleiben keine Wünsche offen!

Falls Sie allerdings das Landesinnere bevorzugen, sollten Sie weiterfahren und Vilafamés besuchen. Ein Zufluchtsort der 70er Jahre für Maler und Bohème, in dem sich heute das MACVAC mit Werken von Künstlern wie Tapies, Juan Genovés und Dora Maar befindet. Auch dieses Dorf gehört zu den schönsten Spaniens. Zwischen Oliven- und Mandelbäumen gelegen wird Sie dieser Ort mit seinen zauberhaften Landschaften, seiner Geschichte und seiner überall zu spürenden Kultur begeistern.

Zum Abschluss des vierten Tages halten wir in Castelló de la Plana. Hier gibt es Meer, Obstgärten, Berge, Geschichte, Kultur und eine ganze Menge mehr zu entdecken. Spazieren Sie durch das historische Zentrum, besuchen Sie die Museen, schlendern Sie durch die charmanten Straßen entlang der Keramikroute und besuchen Sie einige der charakteristischsten Sehenswürdigkeiten, wie die Nebenkathedrale Santa María la Mayor oder den Fadrí. Wir empfehlen Ihnen auch, sich Zeit zu nehmen, die Strände und den Hafen in Grao de Castelló zu genießen und einige der besten Reisgerichte mit frischem Fisch vom Fischmarkt zu probieren. Sie möchten noch nicht, dass diese Reise endet? Keine Sorge, Tag fünf steht uns noch bevor! 

Tag 5: Erfrischung im Landesinneren

Das Landesinnere der Provinz Castellón begeistert uns immer wieder aufs Neue mit Reisezielen wie Montanejos. Genau deswegen haben wir für den fünften Tag unserer Reiseroute einige Orten voller magischer Ecken auf dem Programm. Montanejos beispielsweise zeichnet sich durch seine beeindruckende Natur und vor allem das Element Wasser aus. Ein Muss ist hier in den Fluss zu steigen und sich - besonders an heißen Sommertagen! - abzukühlen. Natürlich gibt es dementsprechend auch genügend Wasseraktivitäten, bei denen Sie Ihren Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen spüren werden. Trauen Sie sich zum Canyoning? Garantiert ein genauso abenteuerliches wie unvergessliches Erlebnis.

Ein weiteres Reiseziel, das es zu entdecken gilt, ist Navajas. Hier können Sie eine große, hundertjährige Ulme bestaunen, die Ihnen unzählige Legenden von dieser Gegend in Castellón zu erzählen hat. Neugierig geworden? Dann besuchen Sie beispielsweise den berühmten Wasserfall Salto de la Novia, um die riesigen Kaskade zu entdecken. Ein traumhafter Ort, dessen Geschichte ihn noch besonderer macht. Kommen Sie und erfahren Sie mehr!

Castellón ist ein Reiseziel voller Kontraste, reizvoller Orte und einer unvergleichlichen Natur. Planen Sie Ihre ganz individuelle Reiseroute und besuchen Sie so viele Orte wie möglich. Und alle die, für die Sie keine Zeit haben? Die sehen Sie dann beim nächsten Mal!