Die Templer haben in Culla, in Castellón, eine markante Spur hinterlassen, die im Laufe der Jahrhunderte nicht ausgelöscht werden konnte. Kommen Sie, folgen Sie ihr und lassen Sie sich von der Schönheit der Umgebung überraschen.



Die Gemeinde Culla in l'Alt Maestrat bietet eine echte Überraschung für alle, die sie zum ersten Mal besuchen. Das unglaubliche historische Erbe, die sie birgt, genauso wie die fotogenen Naturlandschaften machen sie zu einem perfekten Reiseziel für alle, die auf der Suche nach einer charmanten Ortschaft sind. 

Was gibt es in Culla zu sehen?

In Culla gibt es eine ganze Menge zu unternehmen und viele der Sehenswürdigkeiten sind auf das Erbe zurückzuführen, das die Tempelritter in der Stadt hinterlassen haben. Es handelt sich um eine Enklave, deren Altstadt zum Kulturgut erklärt wurde und die sich hervorragend für einen Wochenendausflug oder einen für einen Tagesausflug aus einem anderen Teil der Region Valencia eignet. 

Eine Besichtigung von Culla bedeutet, in eine authentische Geschichtsstunde einzutauchen. Die Ortschaft hat arabische Ursprünge und wurde von den Templern zurückerobert, für die die Burg, deren Überreste man heutzutage besichtigen kann, genauso wie den Torre del Frare Pere, von größter Bedeutung war. Im Anschluss an diese Besichtigung können Sie einen Spaziergang durch das historische Viertel machen, das auch nach der gründlichen Restaurierung noch seinen traditionellen Charme erhalten hat. 

Durch die engen Gassen gelangt man zur Kirche San Salvador, deren Innenraum Bilder von großem künstlerischen Wert im gotischen Stil verbirgt. Auf Ihrem Rundgang sollten Sie das auch Casa Abadía, das antike Krankenhaus, die Bögen der alten Stadtmauer und das Gefängnis besichtigen. Ebenfalls ein toller Plan ist ein Spaziergang auf dem Weg zwischen dem Stadtzentrum und der Burg zum Aussichtspunkt Singlet, wo Ihnen ein tolles Panorama auf die traumhaften Landschaften geboten wird.

Vom Aussichtspunkt aus kann man besser erkennen, dass es sich um eine Gemeinde auf einem Hügel handelt, die in zwei Teile geteilt ist: im oberen Teil überwiegen die Steinfassaden und im unteren Teil von Culla sind es die weiß getünchten Mauern, die an die Nähe zum Mittelmeer erinnern. Nach dieser Wanderung können Sie in den Restaurants von Culla wieder Energie tanken, zum Beispiel mit einem der typischen Gerichte Olla del Maestrat oder der Coca celestial. 

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, durch diese charmante und geschichtsträchtige Gemeinde zu schlendern! Merken Sie sich Culla auf Ihrer Reise durch die Region Valencia und vergessen Sie nicht, die typischen Produkte dieser Stadt zu probieren. 

Oficinas de turismo:

Finden Sie

Name
Typen
Hotels
Ländliche Unterkünfte
Feierlichkeiten
Komplementäre Dienstleistungsunternehmen
Landesinnere zonen
Monumente
Naturlandschaften
Routen
Shoppen
Tourismusbüros

Lassen Sie sich inspirieren

Die Dörfer von Castellón zu erkunden ist immer eine gute Idee. Besonders im Herbst und Winter, kann solch eine Reise zu einer unvergesslichen Erfahrung werden. Entdecken Sie alle Ecken dieser Gegend und suchen Sie sich Ihr Lieblingsdorf aus.
Die Region Valencia birgt unzählige Schätze, vom engsten Haus bis zum höchsten Hotel Europas. Machen Sie sich auf Entdeckungstour, durch die verschiedenen Reiseziele der Region, Sie werden staunen, was es alles zu entdecken gibt!
Die Templer waren ein Orden christlicher Soldaten des Mittelalters, die auch die Region Valencia prägten.
Wenn Sie gerne mit der Natur in Kontakt treten, einen aktiven Tourismus lieben oder einfach nur Ruhe und Frieden genießen möchten, bietet Ihnen das Inland der Provinz Castellón viele ansprechende Orte.

Nachrichten

Reisevorschläge

Veröffentlichungen