Mehr über die Geschichte von Aielo de Malferit zu erfahren, bedeutet, sich auf eine einzigartige Zeitreise zu begeben. Eine Reise, die einhergeht mit dem Leben eines unserer beliebtesten Sänger, bei der Sie mehr über das Erbe, das er uns hinterlassen hat, lernen können.


Aielo de Malferit in València ist der Geburtsort von Nino Bravo - dem verstorbenen Sänger schönster Balladen, die nie aus der Mode kommen - weswegen man hier eine ganz besonders enge Bindung zu ihm hat. Ihm ist sogar ein Museum gewidmet worden, in dem Gegenstände ausgestellt sind, die von seinen Verwandten und seinen Fans gestiftet wurden - mehr als ein halbes Tausend Souvenirs! Abgesehen davon, gibt es hier aber auch einiges an Geschichte und vor allem traumhafte Landschaften zu entdecken. Kommen und sehen Sie selbst!

Was gibt es in Aielo de Malferit zu sehen?

In dem Gemeindegebiet von Aielo del Malferit sind zahlreiche Überreste aus der Bronzezeit gefunden worden, unter anderem in Tossal del Llobero, Molló de les Mentires oder Alt de la cova de Canet. Es geht allerdings noch weiter zurück in die Geschichte, da auch iberische und römische Überreste entdeckt worden sind. Diese Gegend ist daher ganz klar ein Hotspot für archäologischen Fundstätten.

Auf einer Besichtungstour durch Aielo de Malferit können Sie zahlreiche interessante Orte besichtigen, die der Landschaft eine ganz besondere Note verleihen. Da wäre zum Beispiel der Palacio de los Malferit aus dem 15. Jahrhundert, in dem heute das Rathaus untergebracht ist, das Hospital de la Beneficencia mit seinem modernistischen Flair oder die Likörfabrik J.J. Mompó, in der Sie so einige Kuriositäten über diesen traditionsreichen Industriezweig erfahren können.

Wenn Sie sich dem Fluss Clariano nähern, können Sie sein schönes Wasserkraftwerk aus dem Jahr 1895 oder die Brücke Arcada aus dem Jahr 1806 besichtigen. Sehr viel älter ist die Brücke de Allà Baix, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde und noch sehr gut erhalten ist. Weitere emblematische Orte sind der Paseo de l'Eixample und die Pfarrkirche San Pedro Apóstol aus dem Jahr 1732.

In Aielo de Malferit gibt es also, ohne Zweifel, viel zu erleben und in der Vorfastenzeit können Sie auch den traditionellen gebackenen Reis kosten oder das für Ostern so typischen Pa socarrat. Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Urlaub und verpassen Sie keine dieser Sehenswürdigkeiten!

Oficinas de turismo:

Finden Sie

Name
Typen
Hotels
Ländliche Unterkünfte
Feierlichkeiten
Museen
Shoppen
Tourismusbüros

Nachrichten

Veröffentlichungen