Entdecken Sie eine Gegend in La Safor, die von natürlichen und historischen Orten umgeben ist, die einem die Sprache verschlagen. Bereiten Sie Ihren Urlaub in Simat de la Valldigna vor!


Simat de la Valldigna, einer der Orte, von denen aus man die Schätze der Valldigna entdecken kann und ein idealer Ausgangspunkt, um das beeindruckende Kloster Santa María de la Valldigna zu besichtigen. Besonders beliebt ist dieser Ort aufgrund seiner privilegierten Lage in der Nähe des Mittelmeers und in einem wunderschönen Tal, von wo aus viele Besucher die umliegenden Routen erkunden und lokale Traditionen kennenlernen.

Was gibt es in Simat de la Valldigna zu sehen?

In der näheren Umgebung von Simat de la Valldigna können Sie nicht nur das Kloster besichtigen, sondern auch die barocke Kapelle Mare de Déu de Gràcia aus dem 18. Jahrhundert oder die antike Moschee La Xara. Letztere wurde im Laufe der Zeit zur Einsiedelei Santa Anna umgewandelt, wobei man noch verschiedene charakteristische Überreste des antiken muslimischen Baus erkennen kann!

Auch dort, wo sich das Zentrum von Simat de la Valldigna gebildet hat, befand sich einst eine antike Moschee. Im 17. Jahrhundert wurde hier wiederum die Barockkirche San Miguel Arcángel erbaut. Direkt daneben steht der emblematische Brunnen Font Gran mit seinem schönen Waschplatz, der zusammen mit dem Brunnen Font Menor den Beginn einer Wasserroute bildet, die zum Fluss Vaca führt. 

Ein beliebtes Naherholungsgebiet ganz in der Nähe von Simat de la Valldigna ist Font del Cirer, das in einem von Pflanzen durchzogenen Mikroreservat liegt. Hier gibt es auch einen schönen Aussichtspunkt, von dem aus man tolle Fotos machen kann, genauso wie ein Picknickplatz, an dem man mit Freunden oder der Familie den Tag verbringen kann. 

Von diesem Brunnen aus bauten die Mönche des Klosters Santa María de la Valldigna im 18. Jahrhundert ein Aquädukt, dessen Überreste - Los Arcos de la Font del Cirer genannt - den Berg überqueren und die abschließende Überraschung einer sehr empfehlenswerten Wanderroute sind. Dieser führt über den Camí dels Burros.

Abgesehen davon ist Simat de la Valldigna allerdings auch von den charakteristischen Aromen geprägt, zu denen die Salzlaken, die Pilze, die traditionellen Coques oder die köstlichen Reisgerichte, Töpfe und Suppen gehören. Nicht zu vergessen, die Süßspeisen! Entdecken Sie diesen unglaublichen Ort und lernen Sie ihn kennen.

Oficinas de turismo:

Finden Sie

Name
Typen
Ländliche Unterkünfte
Shoppen
Tourismusbüros
Veranstaltungen

Lassen Sie sich inspirieren

Obwohl Gandia vor allem für die großartigen Strände bekannt ist, werden Sie beim Begehen der Straßen feststellen, dass diese vor Geschichte nur so strotzen: Eine Geschichte, die seit Jahrhunderten eng mit einer der mächtigsten Familien verbunden ist: Der Familie Borgia.
Die Provinz València hat das ganze Jahr über viele Attraktionen zu bieten.
Die Region València kann sich in drei ihrer Provinzen mit authentischen, mittelalterlichen Juwelen rühmen, die den Reisenden in Form von befestigten Städten, Denkmälern, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden, oder riesigen, unzerstörbaren Festungen brüsten. Die Bedeutung, die das Gebiet von València während des Mittelalters hatte, hat sich in Form eines erhabenen Patrimoniums des erzwungenen Besuchs niedergeschlagen.
In der Provinz Valencia gibt es die Route der Klöster (Ruta de los Monasterios), eine touristische Route, die es dem Reisenden erlaubt, mit dem mittelalterlichen Erbe dank antiker Gebäude in Kontakt zu kommen, welche Klöster oder "Häuser Gottes" genannt werden und im Mittelalter geschaffen wurden.

Reisevorschläge

Veröffentlichungen