Turís: Sehenswertes & Aktivitäten

Turís

Main image

Turís ist von fruchtbaren Feldern und sanften Hügeln umgeben, weswegen die Landwirtschaft eine wichtige Rolle in dieser Ortschaft spielt. Eine traumhafte Kulisse, in der man sich bei einem Spaziergang verlieren und die ein oder andere Überraschung entdecken kann. Kommen Sie mit uns auf die Suche?


Turís, befindet sich in der Provinz Valencia und nur etwas mehr als eine halbe Stunde von der Hauptstadt entfernt. Neben anderen Gemeinden wie Montserrat, Godelleta oder Alborache ist es eine jener Ortschaften, in denen die Anbaugebiete ganz klar im Mittelpunkt stehen und je nachdem welche Saison ist, füllen Sie sogar die Straßen und Gassen des Ortes mit ihren Aromen. 

Was es in Turís zu sehen gibt

Wenn wir über die Sehenswürdigkeiten von Turís sprechen, kommen wir nicht umher, uns mit der Geschichte dieser Gemeinde zu beschäftigen, da in der Vergangenheit verschiedene Zivilisationen von den fruchtbaren Böden und der vorteilhaften Lage ganz in der Nähe des Flusses Magro angezogen wurden. 

Es handelt sich um eine Ortschaft, die auf Siedlungen aus der Bronzezeit zurückgeht und in der das iberische Volk eine der wichtigsten gründete: die iberisch-römische Festungsstadt La Carencia. Diese bedeutende Stätte ist ein wunderbares Ausflugsziel für Wanderfreunde, die von Turís aus starten möchten, da man nicht nur die Landschaft genießen, sondern dank der an strategischen Stellen angebrachten Informationstafeln auch mehr über diese Enklave erfahren kann.

Mit der Ankunft des arabischen Volkes in Turís wurde eines der charakteristischsten architektonischen Elemente der Ortschaft und ihrer Landschaft errichtet. Wir sprechen von dem  unter dem Namen El Castellet bekannte Wachturm, der auf einem kleinen Berg in der Nähe des heutigen Zentrums steht. Für die Einwohner ist er Teil ihres täglichen Lebens, da er vom Dorf aus gesehen werden kann. Vor kurzem wurden die Zugangswege restauriert und an der Wiederherstellung dieser Festung arabischen Ursprungs gearbeitet, damit die Besucher mehr über ihre Geschichte erfahren können.

Von El Castellet aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Felder und die natürliche und städtische Landschaft von Turís. Die Route ist sehr angenehm zu begehen, da sie kaum Schwierigkeiten aufweist und nur am Ende eine leicht ansteigt. Von Turís aus kann man allerdings verschiedene Routen machen, zur Cañada del Pavo oder zum Cruz de los Caballeros del Puig zum Beispiel, die durch Felder ohne steile Hänge führen. Man kann auch den Wanderrouten folgen, die mit denen der Mühlen von Alborache verbunden sind, da sie sich ganz in der Nähe befinden. 

Die maurische Vergangenheit ist auch in den ältesten Straßen der Stadt zu spüren, vor allem am antiken Anstieg zum Serrallo, der sich einen der Hügel hinaufschlängelt, auf denen Turís erbaut wurde und direkt zur Kapelle Mare de Deu dels Dolors Gloriosos führt, einer Kirche aus dem 17. Jahrhundert.

Apropos, in diesem Zusammenhang müssen wir auch die prächtige Kirche erwähnen. Die Parroquia de la Natividad de Nuestra Señora de Turís ist ein Bauwerk, das besonders durch seine Ausmaße auffällt. Sie ist sehr viel größer als sie scheint und im Inneren mit vielen Details gestaltet und gut gepflegt.  

Sie wurde 1777 erbaut, wobei ihr Glockenturm kurioserweise bis 1998 unvollendet blieb. Heutzutage können Sie ihn auch besteigen, um von ganz oben die Aussicht zu genießen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Waschhaus La Mina, dessen Charme bei den Restaurationsarbeiten bewahrt wurde, das Casa Museu, die Fonteta de Trini und die Fonteta del Poll. 

Turís ist eine Ortschaft voller Leben, was besonders bei ihren Fallas zu spüren ist, die eine Woche nach denen von València stattfinden, oder auch in der Woche der volkstümlichen und religiösen Feste im August, die durch die regionalen Trachten besonders farbenfroh ist und in der sich alles auf der Straße abspielt sowie die Feria Agrícola y de Comercio, die Anfang Mai stattfindet.

Das größte Geheimnis der Gastronomie von Turís ist das der besten Jaranga, einem simplen, aber köstlichen Kartoffelgericht mit Zwiebeln, genauso wie das des Suquet de Caragoles, besonders zu empfehlen, wenn Sie Minzaromen und leicht scharfe Soßen mögen. Wenn Sie in Turís essen gehen, müssen Sie unbedingt auch, die exquisiten, nach traditioneller Art hergestellten Würste probieren.

Turís ist ein großartiges Reiseziel, um einen Urlaub inmitten der Natur zu verbringen und lokale Traditionen kennenzulernen, dazu gehören auch die typischen Süßigkeiten - vor allem die zu Ostern und Weihnachten - und die Weine mit ihrer langen Tradition. Die Mistela de Turís ist eines der emblematischsten Produkte des Ortes und der Weinanbau eine besondere lokale Spezialität. Also, möchten Sie Ihren nächsten Urlaub in Turís verbringen?

Finden Sie

Name
Typen
Shoppen

Lassen Sie sich inspirieren

image
Die außergewöhnlichen Wetterbedingungen der Region Valencia machen sie zu einem idealen Ort für den Anbau einer großen Vielfalt an Obst und Gemüse.