Galerie

An der Südküste von Peñíscola gibt es unzählige Buchten, die Ihnen ein einzigartiges Erlebnis an den Ufern des Mittelmeers bieten.

Die Küste von Peñíscola ist in einen nördlichen und einen südlichen Teil unterteilt. Der nördliche Teil wird vom Nordstrand, auch Strand von Peñíscola genannt, eingenommen, welcher der bekannteste dieser Gegend ist. Fünf Kilometer feiner Sand an einem Strand, der mit einer blauen Flagge ausgezeichnet ist und jeden Sommer eine große Touristenattraktion ist.

Wenn wir uns jedoch in den südlichen Teil begeben und die Burg Papa Luna hinter uns lassen, kommen wir zunächst an den Südstrand. Wenn Sie von dort weitergehen, gelangen Sie zu einer Reihe von Buchten, die sich entlang der Küste erstrecken und uns eine ganz andere, aber ebenso wundervolle Erfahrung bieten. Auf alle, die unberührte Küsten, natürliche Strände und ruhige Orte vorziehen, warten in diesem Gebiet mehrere Buchten aus Sand, Stein und Kies, die sich durch ihr klares Wasser und ihren beeindruckenden Meeresgrund auszeichnen. Taucher und Schnorrer können hier wunderbar Fische und Wasserpflanzen beobachten.

Cala Badum ist eine dieser Buchten. Sie ist zwar schwer zugänglich, aber ideal, wenn Sie einen Moment der Ruhe für sich haben möchten. Sie befindet sich am Fuße des Badum-Felsens und wird von einem beeindruckenden Wachturm überragt.

Cala del Volante gehört zur Südküste und ist ein kleiner, nur 30 m langer Strand aus Kieselsteinen und feinem goldenem Sand. Cala Ordí ist nur wenig größer (50 m) und weist die gleiche Art von Landschaft auf wie die vorhergehende. Auch Cala Argilaga wird Sie mit ihrer baumreichen Landschaft begeistern. Von vielen dieser Buchten aus können Sie auch den Naturpark Sierra de Irta im Hintergrund sehen, eine traumhafte Kulisse.

Qualitäts- und Umweltzertifikate
ISO 9001 ISO 14001
# DIENSTLEISTUNGEN
Cala Roca Bolos Grava Playa Virgen Arena Fina Arena Gruesa