Albaida: eine Stadt mit geschichtsträchtigen Denkmälern

Albaida

Main image

Ein Besuch in Albaida im Landesinneren der Provinz Valencia hält immer wieder eine Überraschung bereit. Die Ortschaft verfügt über ein unglaubliches kulturelles Erbe, das Ihnen viel über unsere Geschichte beibringen wird und das inmitten von einer natürlichen Umgebung, in der es sich lohnt, auf Entdeckungstour zu gehen. Also, sollen wir unsere Route durch Albaida beginnen?


Die Stadt Albaida in Valencia verfügt über ein reiches kulturelles Erbe, das einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Es handelt sich um eine Enklave, durch die im Laufe der Zeit verschiedene Kulturen und Zivilisationen gezogen sind, von den Iberern, die ihre Spuren in der Covalta hinterlassen haben, bis hin zu den Völkern, die in der islamischen Zeit die antike Burg von Albaida erbaut haben. 

Was gibt es in Albaida zu sehen?

Neben der Burg und der Stätte Covalta gibt es in Albaida noch weitere sehenswerte Orte, wie den Palast der Familie Milà i Aragó, der Markgrafen von Albaida. Dieses Gebäude ist ein authentisches Wahrzeichen der Stadt und befindet sich direkt neben der Kirche. Es wurde Ende des 15. Jahrhunderts erbaut, wobei die muslimische Mauer genutzt wurde.

Der Palast kann nach Voranmeldung besichtigt werden. Bereiten Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit vor, bei der es durch den Thronsaal, den Musiksaal und den Christus-Saal geht. Es gibt auch eine wertvolle Sammlung von Barockgemälden. Und wenn Sie schon vor Ort sind, sollten Sie sich das Puppenmuseum nicht entgehen lassen, das sich ebenfalls im Palast befindet. Doch damit ist die Liste der Sehenswürdigkeiten von Albaida noch nicht abgeschlossen: auch das Krippen- und Dioramenmuseum ist definitiv einen Besuch wert. Es ist das ganze Jahr über geöffnet.

Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Albaida finden Sie außerdem zahlreiche Brunnen aus verschiedenen Epochen, die zum unverwechselbaren Erbe der Stadt gehören, ebenso wie die unzähligen ausgezeichneten Feste. Ein Besuch in Albaida kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, wenn man die richtigen Termine wählt: Am 3. Mai wird das Fest des Heiligen Kreuzes gefeiert und im Juli ist die Messe von San Jaime, die in der Regel ein sehr facettenreiches Programm an Veranstaltungen bietet. 

Der 8. Oktober ist der Tag des Festes der Mauren und Christen, und gleich danach, am 12. Oktober, wird der Pilar in großem Stil gefeiert. In Albaida gibt es viel zu sehen und zu erleben und wenn Sie es zu Ihrem nächsten Reiseziel machen möchten, planen Sie auch Zeit ein, um die Wanderrouten durch die Natur zu erkunden.​​​​​​​


Wie komme ich hier hin:

Zufahrt nach Albaida ber die Kreuzung der Kreisstrasse 320 Ontinyent nach Grau de Gandia und die Schnellstrasse von Xtiva nach Alcoi und Alicante.Albaida verfgt auch ber Bus-Service und Hauptbahnhof.

Finden Sie

Name
Typen
Hotels
Ländliche Unterkünfte
Feierlichkeiten
Monumente
Shoppen

Lassen Sie sich inspirieren

image
Im 8. Jahrhundert tauften die Araber das Tal al-Bayda, was "Weiß" bedeutet, wegen der weißen Tone des Tales. Diese Region im Landesinneren von Valencia besteht aus mehr als dreißig Dörfern, die von Bergen, Quellen und Schluchten umgeben sind. Wenn diese Region jedoch für etwas bekannt ist, dann für ihre traditionsreiche Textilindustrie, die uns bis in das frühe 20. Jahrhundert führt.
image
Er übersteigt kaum eine Höhe von tausend Metern. Der Gipfel von Benicadell, der sich in der Sierra de Mariola zwischen der valencianischen Region Vall d'Albaida und dem Comtat befindet, zeugt von viel Geschichte. Eine Vergangenheit, vor allem verbunden mit Rodrigo Díaz de Vivar, dem Cid Campeador. Man kann ihn sofort erkennen, da der elegante Felsrücken des Gipfels aus der Ferne schon sichtbar ist.
image
Keine Ideen, was man mit den Kindern machen kann? Denken Sie, Sie machen immer dasselbe mit ihnen? Wie wäre es mit einem spaßigen Museumsaufenthalt für Kinder, den Sie in der Region Valencia haben können. In ihnen werden Geschichten alter Piraten erzählt und die neuen Technologien angeschaut.

Nachrichten

Veröffentlichungen