Iglesia Parroquial de Nuestra Señora de la Asunción

Main image

Galerie

Die Pfarrkirche in der Ehre unserer Jungfrau Señora de la Asunción gehört zum 19. Jahrhundert. Sie wurde in 1868 vor der alten Kirche gebaut, die abgerissen wurde. Das Gebäude hat einen Grundriss mit lateinischem Kreuz in einem Rechteck und folgt den klassischen stilistischen Kanon. Die Kirche besteht aus einem zentralen Kirchenschiff und zwei seitlichen Schiffe bis der Vierung mit Säulen und Pilaster in korinthischer Ordnung. Das zentrale Schiff und die Vierung werden mit einem Tonnengewölbe bedeckt und die seitlichen Schiffe werden mit einem anderen Gewölbe bedeckt. Die Vierung steht ein Gewölbe mit einem Halbkugel und Schalen. Der Altarraum im zentralen Schiff verfügt über eine viereckige Apsis. Davor stehen korinthische Säulen mit einem Frontispiz und zwei Engel mit dem gekrönten Anagramm von Maria. In der unteren Nische findet man die Figure Mariä Himmelfahrt. An beiden Seiten der Apsis stehen die Kapelle der Kommunion (links) und der Zugang zu der Sakristei hinter dem Altar (rechts). Das prozessionsartige Kreuz des 16. Jahrhunderts und die Ikone des Heiligen Gesicht sind Schätze, die besonders zu betonen sind. Der Glockenturm wurde danach in 1925 gebaut und ist 30 Meter hoch.